VSF präsentiert neue ‚all-ride‘ Werkbank live auf der Eurobike

07.07.2022
VSF präsentiert neue ‚all-ride‘ Werkbank live auf der Eurobike.

Nach zweijähriger Entwicklungsarbeit präsentiert der Verbund Service und Fahrrad e. V. (VSF) die nächste Entwicklungsstufe seiner ‚all-ride‘ Werkbank. Laut Eigenangaben liegen »Fertigungsqualität und Individualisierbarkeit der Werkbank auf dem Topniveau vergleichbarer Produkte im oberen Preissegment«. Zudem habe sie in Sachen Funktionsumfang klar die Nase vorn. Auf der Eurobike wird der Verband die Werkbank-Neuheit live im Rahmen des Eurobike Career Center in seiner ‚all-ride‘-Musterwerkstatt in Halle 12.1. erstmals offiziell präsentieren.

Die Werkstatt hat bei den VSF-lern einen hohen Stellenwert. Denn, so der Verband: »Die Reparatur von Fahrrädern kann einen wesentlichen Beitrag zum Gesamtertrag eines Betriebs leisten. Nicht zuletzt durch die stark gestiegene Nachfrage nach Fahrrädern und Dienstleistungen rund ums Rad ist es enorm wichtig für den Erfolg der Werkstatt, Abläufe zu optimieren und Zeit zu sparen. Und genau das gelingt mit der neuen VSF-Werkbank.«
Als Inselwerkbank sei sie platzsparender als die übliche Wandmontage und sorgt für zwei vollwertige Arbeitsplätze. Damit eignet sie sich »für jede Fahrradwerkstatt, die standardisiert, effizienz- und qualitätsorientiert arbeiten will«.
Hier die vom VSF zusammengetragenen Vorteile auf einen Blick:
•  Ergonomische und effiziente Arbeitsabläufe
•  Anpassbare Werkzeugablage mit verschiebbaren Magneten •  Werkzeuge für Standardreparaturen beieinander – sortiert nach Gebrauchshäufigkeit
•  Geringe Ablagefläche »erzwingt« strukturiertes Arbeiten
•  Integration der häufigsten Ersatzteile (Züge, Hüllen, Schläuche etc.)
•  Fächer für Schmiermittel und Putztücher (sortiert nach Verschmutzungsgrad)
•  Mülltrennung direkt am Arbeitsplatz
•  Stromversorgung für beide Seiten
•  Ein PC mit Touchscreen pro Arbeitsplatz möglich
Die Anschaffungskosten der ‚all-ride‘ Werkbank liegen bei 4.990 Euro für Nicht-VSF-Mitglieder und 4.390 Euro für VSF-Mitglieder. Laut dem VSF-Werkstattverantwortlichen Ingo Witte amortisiere sich die Anschaffung durch die tägliche Zeitersparnis »in durchschnittlich spätestens zweieineinhalb Jahren«
Der Arbeitsplatz allein ist jedoch nicht wettbewerbsentscheidend. Der optimale Workflow wird durch die Teilnahme an der VSF ‚all-ride‘-Grundlagenschulung erreicht. Sie liefert alle Informationen zum effizienten Einsatz der Workstation und optimalen Abläufen in der Werkstatt. Komplettiert wird das Angebot durch die Werkstatt-Einrichtungsberatung des VSF.
Mehr Info zur neuen Werkbank über dieen Eurobike-Link.  Interessierte können sich aber auch direkt per E-Mail an Ingo Witte wenden ([email protected]).

Text: Jo Beckendorff/VSF, Foto: VSF

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten