Wegen Corona: Thule Group zahlt keine Dividende aus

24.03.2020
Thule Group Logo.

Welche Auswirkungen der Corona-Virus auf die Umsätze der Unternehmen haben, belegt unter anderem eine gestern (23. März) vom börsennotierten Unternehmen Thule Group AB veröffentlichte Mitteilung. Der Thule-Verwaltungsrat beschlossen hat, den zuvor kommunizierten Vorschlag für eine Dividende von 7,50 SEK (0,67 Euro) pro Aktie zurückzuziehen. Dabei handelt es sich insgesamt um einen Betrag in Höhe von 774 Millionen SEK (69,4 Millionen Euro).

Begründet wird die Rücknahme der vorab kommunizierten Dividende von dem schwedischen Transportsystem-Riesen mit dem Hinweis, »dass der Ausbruch von Covid-19 (Corona-Virus) die Geschäfte der Thule-Gruppe ab der zweiten Märzhälfte aufgrund rückläufiger Verkäufe negativ beeinflussen wird«.
Die Entscheidung des Vorstands sei jedoch vor allem »vor dem Hintergrund der vorherrschenden Bedingungen auf dem Weltmarkt und der derzeitigen Unsicherheit bezüglich möglicher zukünftiger wirtschaftlicher Auswirkungen aufgrund der Verbreitung des Covid-19 (Corona-Virus) getroffen« worden.
Thule-Group beschäftigt weltweit in neun Produktionsstätten und 35 Verkaufsbüros rund 2.400 Mitarbeiter. Die Produkte der Schweden werden auf 140 Märkten verkauft. Der Gesamtumsatz 2019 lag bei 7 Milliarden SEK (627,7 Millionen Euro).

Text: Jo Beckendorff/Thule Group
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten