Wulfhorst: Personentransport einmal anders – Sozius sitzt vorne

16.07.2020
Mit und ohne »e« zu haben: Das Wulfhorst-Dreiradmodell »Forus«.

Der Gütersloher Dreirad- bzw. Therapierad-Anbieter Wulfhorst GmbH geht das Thema Personentransport auf andere Weise an. »Mit den Dreirad-Modell ‚Forus‘ können Sie Ihre Lieben bequem durch die Gegend fahren«, heißt es aus Gütersloh zu diesem etwas anderen Dreirad-Fahrspaß für zwei.

Das »Forus« ist serienmäßig ist mit einer 7-Gang-Nabenschaltung, Pannenschutzbereifung sowie einer vorderen Bremstrommel-Nabe sowie Hydraulikbremsen am Hinterrad ausgestattet. Die komfortable Technikausstattung sorgt laut Anbieter für eine leichte Fahrweise. Und: »Der bequeme Sitz ermöglicht lange Radtouren mit viel Sitzkomfort«.
Auf Wunsch kann auch optional entweder ein Mittelmotor von Bosch oder ein Heckmotor von Ansmann oder Promovec eingebaut werden. Außerdem erfuhr der RadMarkt, dass optional noch eine zweite Batterie (Stichwort »Dual Battery«) eingebaut werden kann. Während die erste am Gepäckträger zu Hause ist, befindet sich die zweite dann unter dem Vordersitz.
Mehr Info unter www.wulfhorst.de

Text: Jo Beckendorff/Wulfhorst, Foto: Wulfhorst

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten