ZIV und ZVEI für Batteriestandard: Mit Normen gegen Risiken

31.10.2012

Einige Verbände haben sich die Ausarbeitung einer europäischen Sicherheitsnorm für Lithium-Ionen-Akkus zur Aufgabe gemacht: ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie, ZIV - Zweirad-Industrie-Verband und BATSO – Battery Safety Organization. Die Regulierungslücke ist im Sinne der Verbraucher und der Industrie möglichst bald zu schließen...

Die Frage der Batteriesicherheit ist dringend zu klären, denn zum einen sind die Akkus sensible Geräte, die ein enormes Energiepotential besitzen. Falscher Umgang oder mangelhafte Fertigungsqualität sind Risikofaktoren, die im schlimmsten Fall das Leben kosten können.
Zum anderen sind durch die stetig steigende Zahl an Pedelecs immer mehr Verbraucher von diesem potentiellen Risiko betroffen. Jedes Jahr sind europaweit Zuwachsraten von 30 Prozent bei E-Bikes zu verzeichnen. Allein in Deutschland rechnet der ZIV mit rund 400.000 E-Bike-Verkäufen im laufenden Jahr. In ganz Europa werden 2012 rund 1,1 Millionen E-Bikes verkauft werden.
Lithium-Ionen Batterien seien der aktuelle Stand der Technik, halten die Verbände fest. Auf absehbare Zeit wird ihre Nutzung in sogenannten Light Electric Vehicles, zu denen neben Pedelecs auch Golf-Caddies und Krankenfahrstühle zählen, weiter zunehmen.
Eine klare Regulierung dieses Risikos durch Fertigungsstandards- und Vorgabe bestimmter Anwendungsdesigns gibt es bisher nicht. Die wesentlichen sicherheitsrelevanten Punkte bei den Akkus sehen die Verbände im Schutz gegen Überladung, Tiefentladung, Kurzschluss sowie die Beständigkeit der Akkus bei extremen Temperaturen und Erschütterungen. Weitere Regulierung soll dabei das technische Design der Ladegeräte einschließen, um zu verhindern, dass Geräte mit unterschiedlichen Spannungen und Stromarten wie Wechsel- oder Gleichstrom mit anderen Batterien als den zugehörigen verbunden werden können.
Ein erster Regulierungsentwurf entstand auf Basis eines von BATSO entwickelten Regelwerkes und in Verbindung mit den UN-Regeln für den Transport von Batterien. ZVEI und ZIV legen einen Vorschlag für eine europäische Sicherheitsnorm vor über die DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE). Nach erfolgreicher Ausarbeitung der europäischen Norm sehen die Verbände als Ziel eine weltweite Regulierung von Lithium-Ionen-Batterien.
cm



 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten